«Der Sturm»

Eine Theaterproduktion der Stiftung Brändi nach William Shakespeare

 

 
 
 
Vorverkauf ab Montag, 19. Juli 2021

Aufführungen
Fr   10. September 19.30 Uhr Premiere
Sa  11. September 19.30 Uhr
So  12. September 17.00 Uhr
Mi  15. September 19.30 Uhr (ausverkauft)
Fr   17. September 19.30 Uhr
Sa  18. September 19.30 Uhr
So  19. September 17.00 Uhr Dernière 

Ticketpreise
Erwachsene CHF 32.--
Kinder bis 15 Jahre/IV- BezügerInnen CHF 25.--

Aufführungsort
Theater Pavillon Luzern, Spelteriniweg 6, 6005 Luzern
Kasse offen ab 18.45 Uhr

 Download Programm «Der Sturm»

Ihre Fragen beantworten wir gerne.
Tel. 041 349 06 06,
theater(a)braendi.ch

 

Liebe, Verlust, Rache und Vergebung

«Der Sturm» ist William Shakespeares Hommage an die Bühnenkunst. Das Stück zelebriert seine eigene Theatralität und zieht das Publikum in die magische Welt des Theaters hinein. In eine Welt, in der alles möglich ist. In eine Traumwelt, wo es um Liebe, Verlust, Rache und Vergebung geht.

Wir schreiben das Jahr 1609. Auf einer geheimnisvollen Insel gestrandet, wartet Prospero, Herzog von Mailand, zwölf Jahre auf die Gelegenheit, sich an seinen Feinden zu rächen. Als Antonia und der König von Neapel, Alonso, auf dem Weg von Tunis nach Italien an der Insel vorübersegeln, ist es soweit: Mit Hilfe seines Luftgeistes Ariel beschwört der Meister der Magie einen Sturm herauf, der seine Gegner unversehrt an die Küste spült. Während zwei betrunkene Höflinge mit Prosperos Diener Caliban ein groteskes Bündnis eingehen um dessen Herrn zu stürzen, herrscht auch in der Runde der königlichen Schiffbrüchigen Zwietracht – ein Mordanschlag auf den König von Neapel durch seinen Bruder kann nur knapp von Ariel vereitelt werden. Prospero zieht alle Register seiner magischen Fähigkeiten, um seine ehemaligen Widersacher genüsslich vor sich herzutreiben, bis er ihnen schließlich vergibt und seine «Geschöpfe» Ariel und Caliban in die Freiheit entlässt.

«Der Sturm» ist vielleicht das ehrgeizigste Projekt, welches das Theaterensemble der Stiftung Brändi seit seinem zwanzigjährigen Bestehen aufführt.

 

 
 
 

Informationen zu den aktuellen Corona-Massnahmen

Geltende Corona-Massnahmen für den Theaterbesuch vom 10./11./12. September 2021:

  • Während der Vorstellung gilt eine Maskentragpflicht.
  • Planen Sie bitte genügend Zeit für die Ticketkontrolle ein. Die Kasse ist jeweils ab 18.45 Uhr (respektive ab 16.15 Uhr am Sonntag) geöffnet.
  • Der Barbetrieb im Theater Pavillon ist geschlossen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, sich nebenan im Restaurant Treibhaus zu verpflegen. (Am Sonntag ist das Treibhaus jeweils geschlossen). 

 

Ab Montag, 13. September treten neue Corona-Massnahmen inkl. Zertifikatspflicht in Kraft. Diese haben Auswirkungen auf die Aufführungen vom 15./17./18./19. September 2021:

  • Es gilt keine allgemeine Maskentragpflicht. Wir empfehlen jedoch, während der Vorstellung eine Maske zu tragen, da der Abstand von 1.5m nicht eingehalten werden kann.
  • Für alle Besucherinnen und Besucher über 16 Jahre gilt eine Zertifikatspflicht (Geimpft, Genesen, Getestet). Weitere Infos finden Sie weiter unten.
  • Planen Sie bitte genügend Zeit für die Ticket- und Zertifikatskontrolle ein. Die Kasse ist jeweils ab 18.45 Uhr (respektive ab 16.15 Uhr am Sonntag) geöffnet.
  • Der Barbetrieb im Theater Pavillon ist geschlossen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, sich nebenan im Restaurant Treibhaus zu verpflegen. (Am Sonntag ist das Treibhaus jeweils geschlossen).

Zertifikatspflicht

Für alle Besucherinnen und Besucher über 16 Jahre gilt Zertifikatspflicht (Geimpft, Genesen, Getestet). Das Covid-Zertifikat ist für die Überprüfung der Personalien nur zusammen mit einem offiziellen Ausweis (ID, Fahrausweis) gültig. Für die Zertifikats-Kontrolle empfehlen wir die offizielle Covid-App, es ist jedoch auch möglich, den Nachweis mit dem QR Code in Papierform mitzubringen.

Sie kommen in Besitz eines gültigen Covid-Zertifikates, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Getestet: Ein negativer Antigen-Schnelltest ist kostenlos und gültig für 48 Stunden. Der kostenpflichtige PCR-Test ist 72 Stunden gültig. Stellen Sie bitte sicher, dass Ihre Teststelle das Covid-Zertifikat ausstellen kann. Empfehlung: Reservieren Sie rechtzeitig einen Test-Termin (Apotheken, Drogerien, Testzentren). Die Stiftung Brändi bietet selbst keine Teststation vor Ort an.
  • Genesen: Wenn Ihre Covid-Erkrankung nicht mehr als 180 Tage zurückliegt und durch einen PCR Test bestätigt wurde, können Sie bei Ihrem Wohnkanton ein Covid-Zertifikat bestellen. Die Gültigkeit erstreckt sich auf 180 Tage nach dem 11. Tag des positiven Testresultates.
  • Geimpft: Doppelte Impfung mit einem in der Schweiz zugelassenen Impfstoff (Moderna, Pfizer/Biontec).
  • Kinder und Jugendlich unter 16 Jahre benötigen kein Covid-Zertifikat.

Ich habe Tickets gekauft, möchte in der aktuellen Situation aber lieber auf den Theaterbesuch verzichten. Kann ich das Ticket zurückgeben?

Sie können Ihr Ticket im Sekretariat des AWB Horw (Brändistrasse 31, 6048 Horw) bis am 20. September 2021 zurückgeben. Der Ticketpreis wird Ihnen zurückerstattet. Falls noch Tickets für das erste Aufführungswochenende frei sind, wäre auch eine Umbuchung des Tickets möglich. Am ersten Wochenende besteht noch keine Zertifikatspflicht.

 

 
 
 

Der Titel der Theaterproduktion der Stiftung Brändi könnte nach dieser langen, «corona-beherrschten» Zeit nicht passender sein. War es nicht wie ein Sturm, der über uns hinweggefegt ist? Nun scheinen sich die Wellen gelegt zu haben. Die verschworene Theatergemeinschaft sieht nach einer langen probenlosen Zeit wieder «Land in Sicht». Bühne frei! Die Schauspielerinnen und Schauspieler schlüpfen überzeugend in ihre Rollen, tauchen ein, in die mystische Theaterwelt des Autors William Shakespeare. Lassen Sie sich von der unbändigen Spielfreude des Ensembles mitreissen. Jede Vorstellung ist garantiert ein Unikat!

Thomas Menz
Mitglied der Geschäftsleitung

 
 

Ein kleiner Einblick in unseren Theater-Alltag