Die süsse Erfolgsgeschichte von Maya Popcorn und der Stiftung Brändi

 
 
 

In Ettiswil und in Williau entsteht Popcorn der besonderen Art: nachhaltig und in Handarbeit produziert. Maya Popcorn heisst das Premium-Produkt in der transparenten Box mit dem lachenden Indianer. Seit Anbeginn der Erfolgsgeschichte 2007 hat auch die Stiftung Brändi in Willisau ihre Hände im Spiel.

 
 

Vor zehn Jahren übernahm Marcel Willi die Marke Maya Popcorn und begann mit der Produktion von hochqualitativen Popcorns in einer ehemaligen Käserei in Ettiswil. Für das Abfüllen unter strengen hygienischen Bedingungen suchte er aus ökonomischen  und ökologischen Gründen einen optimalen Partner in der Nähe. Und fand diesen im AWB der Stiftung Brändi in Willisau. «Ich habe sofort gespürt: Das wird funktionieren», erinnert sich Willi an die ersten Begegnungen und Verhandlungen.

Heute arbeiten über 20 speziell geschulte Mitarbeitende der Stiftung Brändi in Willisau permanent für Maya Popcorn. Sie portionieren und konfektionieren die Popcorns in die transparenten Boxen mit dem lachenden Indianer drauf und liefern diese direkt an die Vertriebspartner und Direktkunden.

Die Kooperation zwischen Maya Popcorn und der Stiftung Brändi ist eng und intensiv. Der Abfüll- und Abpack-Bereich in Willisau wurde laufend ausgebaut. Die Stiftung Brändi investierte in Räumlichkeiten und Maschinen. Dies auch, weil Maya Popcorn das Volumen  kontinuierlich gesteigert und Vertriebspartner im In- und Ausland gewonnen hat. Die Stiftung Brändi hält als marktnaher Partner Schritt mit der Dynamik von Maya Popcorn. Darüber hinaus sind immer wieder auch Mitarbeitende der Stiftung Brändi im Rahmen des Personalverleihs für die Produktion in Ettiswil tätig.

Marcel Willi hat das Potenzial von Popcorn sofort erkannt. Heute ist Maya Popcorn als Premium-Produkt im Schweizer Markt bestens eingeführt und positioniert. Maya Popcorn, hergestellt ohne E-Zusätze, Konservierungsmittel sowie ohne künstliche Aromen und Farbstoffe, gibt es in diversen Geschmacksrichtungen und in verschiedenen Frucht- und Gewürzmischungen. Einmalige Rezepturen, die konsequent auf Natürlichkeit  basieren.

«Nachhaltigkeit» ist ein zentraler Begriff, wenn Inhaber und Geschäftsführer Marcel Willi die Grundlage für den Erfolg beschreibt, von der Herstellung bis zur Geschäftsentwicklung. «Nachhaltig» ist für ihn auch die Kooperation mit der Stiftung
Brändi. «Mich fasziniert die hohe Selbstkontrolle der Mitarbeitenden bei der Arbeit und die Atmosphäre im Betrieb.» Willi spricht von «Topbedingungen und höchster  unternehmerischer Flexibilität der Stiftung Brändi, die individuelle Lösungen rasch und unkompliziert möglich macht.»
Text: Reto Bruseghini

 
Lesen Sie hier auch den Bericht aus dem Volgmagazin vom Oktober 2020

 

 
 

Maya Popcorn AG

Die Maya Popcorn AG ist ein Familienbetrieb, welcher seit 2008 Popcorn herstellt. Der Firmensitz ist in Ettiswil, die Premium-Popcorn werden ausschliesslich, nachhaltig und in Handarbeit in der Schweiz produziert. Die Maya Popcorn AG beschäftigt rund 10 Mitarbeitende sowie zusätzlich ca. 20 Mitarbeitende der Stiftung Brändi in Willisau.

www.maya-popcorn.ch